Support Center

ViMP Support

Getting Started - ViMP Installationsleitfaden

Wir danken Ihnen, dass Sie sich für ViMP entschieden haben!

Im Folgenden beschreiben wir die wichtigsten Installations- und Einrichtungsschritte Ihrer neuen Software.
Ergänzende Anleitungen und Hilfestellungen finden Sie in unserem FAQ-Bereich

1. Installation

ViMP benötigt bestimmte technische Voraussetzungen. Falls Sie es noch nicht getan haben, überprüfen Sie bitte nochmals, ob Ihr Server alle Voraussetzungen für die Installation und den Betrieb von ViMP erfüllt: Technische Voraussetzungen

Die Installation gliedert sich in drei Teile:
  1. Installation der Webserver-Software (Apache, MySQL, PHP)
  2. Installation der Transcoding-Software (ffmpeg, Mencoder, flv2tool)
  3. Installation von ViMP

 TIPP
Gerne übernehmen wir die ViMP-Installation auf Ihrem Server. Informieren Sie sich hier!

1.1 Installation der Webserver-Software

Als erstes muss Ihr Server mit der benötigten Webserversoftware ausgerüstet werden. Im Normallfall werden Sie hier nicht mehr viel machen müssen, da Ihr Server meistens mit einem LAMP (Linux-Apache-MySQL-PHP)-System bereitgestellt wird.

Sollte das nicht der Fall sein, installieren Sie bitte die benötigten Pakete. Eine Anleitung für Debian und Ubuntu finden Sie hier: Webserver, Webhosting und ViMP installieren

Haben Sie eine andere Linux-Distribution im Einsatz, konsultieren Sie bitte die jeweiligen Hilfeseiten des Herstellers.

 WICHTIG
Zum Betrieb der Versionen ViMP Community, ViMP Professional und ViMP Corporate ist darüber hinaus noch die Installation der kostenlosen SourceGuardian-Erweiterung notwendig. Zur Anleitung gelangen Sie hier: SourceGuardian-PHP-Erweiterung installieren

 HINWEIS
Bitte beachten Sie unbedingt auch die speziellen Hinweise bei der Konfiguration eines Servers mit confixx oder Plesk:

1.2 Installation der Transcoding-Software

Der kniffligste Teil der ViMP-Installation ist unter Umständen die Installation der Transcoding-Tools. Die hochgeladenen Videos werden durch die Open Source Transcoding-Tools ffmpeg, Mencoder und flvtool2 in webfähige Formate umgewandelt.

In der Regel sind die Open Source-Transcoding-Tools auf dem Server noch nicht installiert, so dass dies vor der eigentlichen ViMP-Installation einmalig durchgeführt werden muss.

 TIPP
Bei Einsatz unseres professionellen Transcoding-Services ist keine Installation der Open Source-Tools notwendig und Sie profitieren darüber hinaus von Performance- und Qualitätsvorteilen. Informieren Sie sich hier!

 WICHTIG
Bei Debian Lenny, Ubuntu (10+11) sowie openSuSE ist es zur Unterstützung aller Konvertierungsformate, insbesondere der neuen HTML5-Formate, notwendig, ffmpeg selbst zu kompilieren (anstatt die Paketversion zu installieren).

Zu den Schritt-für-Schritt-Anleitungen gelangen Sie hier:

1.3 Installation von ViMP

Nachdem der Webserver eingerichtet und die Transcoding-Tools installiert sind, kommen wir zur eigentlichen Installation der ViMP-Software, die vergleichsweise einfach vonstatten geht: Installation des ViMP-Paketes (ab ViMP 2.6, für ältere Versionen folgen Sie bitte dieser Anleitung).

Vergessen Sie nicht, abschließend noch den Cronjob für die Konvertierung neu hochgeladener Medien einzurichten: Wie richte ich den Cronjob für das Transcoding ein? 

2. Erste Schritte

Gratulation! Wenn alle oben aufgeführten Schritte fehlerfrei durchgeführt wurden, ist ViMP nun auf Ihrem Server installiert und einsatzbereit.

Rufen Sie ViMP zum Test über die Domain Ihres Servers auf.

Loggen Sie sich als erstes mit den Standardzugangsdaten

Benutzer: admin
Passwort: admin

ein und klicken Sie rechts im Usermenü auf "Mein Profil":

Mein Profil 

Auf Ihrer Profilseite fahren Sie mit der Maus über den oberen Contentbereich, um das Kontextmenü aufzurufen. Klicken Sie dort auf "Passwort ändern":

Passwort ändern   

Geben Sie im darauffolgenden Formular zunächst das alte und dann zweimal ein neues Passwort ein. Somit ist der wichtigste Zugang Ihres Portals - der Administratorzugang - nun sicher vor unberechtigtem Zugriff geschützt.

Klicken Sie als nächstes in der oberen Linkliste auf den "Administration"-Link:

Administration  

Dadurch gelangen Sie ins ViMP-Backend.

Begeben Sie sich zunächst in die Benutzerverwaltung durch Klick auf den Hauptreiter "Benutzer". Ändern Sie hier nun noch die Passwörter der beiden zusätzlichen Standardbenutzer "user" und "moderator", indem Sie mit der Maus über den entsprechenden Userdatensatz fahren und im Kontextmenü den Link "Benutzer-Passwort setzen" klicken:

Benutzerpasswort setzen

Nun haben Sie alle drei standardmäßig eingerichteten User mit einem individuellen Passwort versehen und Ihr Portal somit vor dem Zugriff Unbefugter abgesichert.

 TIPP
Sollten Sie die Benutzer "user" und "moderator" zu Anfang nicht benötigen, können Sie diese über das Kontextmenü auch bedenkenlos löschen. Achten Sie nur darauf, immer mindestens einen Administrator-Benutzer festgelegt zu haben, da Sie sich sonst aus dem Portal aussperren!

3. Schnell-Konfiguration

Überprüfen Sie als nächstes die wichtigsten ViMP-Konfigurationseinstellungen, damit Sie sogleich loslegen können. Klicken Sie im Backend oben rechts auf den Link "Konfiguration" und anschließend auf den Unterpunkt "Portal".

Überprüfen Sie die "Web-Adresse" und geben Sie diese gegebenenfalls nochmals korrekt ein (inkl. http://). Konfigurationspunkte können immer über den "Bearbeiten"-Link des Kontextmenüs beim Darüberfahren eines Eintrags mit der Maus bearbeitet werden:

ViMP Konfiguration - Webadresse

Begeben Sie sich als nächstes zum Konfigurations-Unterpunkt "Transcoder". Überprüfen und korrigieren Sie dort gegebenenfalls die Pfade zu den Transcoding-Tools Mencoder, Mplayer, ffmpeg, faststart und flvtool2. Dies ist normalerweise nur dann notwendig, wenn Sie die Transcoding-Tools selbst kompiliert und nicht aus den Distributions-Paketen installiert haben: Pfade für die Transcoding-Tools setzen

ViMP Konfiguration - Transcodingpfade

 HINWEIS
Beim Einsatz des ViMP Transcoding-Services müssen die Pfade nicht gesetzt werden. Es ist lediglich die Umstellung des Transcoder-Typs auf "ViMP Transcoding-Service" notwendig. Alle weiteren Einstellungen werden von uns außerhalb von ViMP für Sie durchgeführt.

4. Fertig - und los!

Nun haben Sie die wichtigsten Einstellungen für den Betrieb von ViMP konfiguriert. Starten Sie am besten, indem Sie zurück ins Frontend wechseln und dort Ihr erstes Video hochladen. 

 TIPP
Eine ausführliche Beschreibung aller Verwaltungs- und Einstellungsmöglichkeiten des ViMP-Backends finden Sie in unserem Administration-Guide.

Anfrage
Anfrage
Demo